Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Yoga hat heute einen festen Platz in der Prävention. Yogaübungen fördern ganz allgemein die Beweglichkeit, die Koordination, das Körpergefühl, die Konzentrationsfähigkeit und nehmen insbesondere über die Atmung Einfluss auf das vegetative Nervensystem. Sie wirken dort ausgleichend. Das vegetative Nervensystem regelt die unwillkürlichen Prozesse im Körper, wie den Blutdruck, die Atmung, die Herzfrequenz und ähnliches. Es hat Einfluss auf das Immunsystem und auf das psychische Befinden.  

Wenn Sie öfter als nur einmal in der Woche in einem Kurs Yoga praktizieren möchten oder  ein besonderes Anliegen haben, kann ein für Sie zusammengestellter Yogaübungsplan das Richtige sein. Yoga können Sie dann selbstständig zu Hause üben. Oft sind  zehn bis fünfzehn Minuten am Tag schon wirkungsvoll. Ihr Anliegen steht im Mittelpunkt. Ob der Wunsch nach Entspannung, nach körperlicher Bewegung, Besserung der Konzentration oder zur Unterstützung in einer neuen Lebenssituation, ein Yogaübungsplan kann für ganz unterschiedliche Bedürfnisse zusammengestellt werden. Es haben sich fünf Termine über einen Zeitraum von drei Monaten bewährt, um einen für Sie passenden Yogaübungsplan zu erstellen.