Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Viele Erkrankungen und die anstehenden Behandlungen lösen Ängste und Sorgen aus.  Sie  ändern vieles im Leben und stellen  eine große Herausforderung für die ganze Familie dar. Nach der Diagnosestellung müssen Therapieentscheidungen getroffen werden. Oft muss die Erkrankung als langfristiges Problem anerkannt werden. Informationen über die Erkrankung  müssen verkraftet und verstanden werden. Die Situation erfordert Vertrauen in die Medizin und bei einigen Therapien müssen auch Nebenwirkungen ausgehalten werden.

Ein individuell an Ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten angepasstes Yogaübungsprogramm,  kann Ihnen helfen, wieder körperlich aktiv zu werden,  innezuhalten, zu entspannen und sich auf Ihre Stärken und Ressourcen zu besinnen. Manchmal kann Yoga auch direkt auf ein Krankheitssymptom lindernd wirken. Oft ist das regelmäßige Üben über fünfzehn Minuten am Tag schon hilfreich.

Ich möchte Sie unterstützen und erkläre  auch gerne medizinische Begriffe, Diagnosen und therapeutische Strategien. Denn auch ein  besseres Krankheitsverständnis kann hilfreich sein.